online-2000.de - das regionale Internetportal für Gleiritsch

Gemeinde Gleiritsch: √úberblick

1031 - 2031: 1000 Jahre Gleiritsch

Nachweislich erstmals urkundlich fassbar wird die Siedlung Gleiritsch im Jahre 1031.
Unter der Bezeichnung "Gloureizi" taucht sie erstmals im G√ľterverzeichnis des Regensburger Benediktinerklosters St. Emmeram auf.
"Ad Gloureizi sunt tria rura, ab his dantur III solidi" (Bezeichnung f√ľr Zahlungsmittel Schilling) hei√üt es in den Schriftst√ľck. Das Schriftst√ľck berichtet von "Steuerzahlungen" f√ľr drei Felder bei Gleiritsch.